PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

nur noch peinlich: “Der deutsche Sozialstaat wirkt.”

gepostet von PolitikBasisam 5 - Juli - 2008 -KOMMENTAR+-  Share/Bookmark

Regierungssprecher StegUm der wachsenden Armut noch einen letzten Anstrich “erfogreichen” politischen Handelns zu geben, wir nun die Halbierung der Armut durch staatliche Transferleistungen stolz verkündet.

Durch staatliche Transferleistungen wie Arbeitslosen- oder Kindergeld konnte die Armutsquote aber von 26 auf 13 Prozent halbiert werden. so der “Regierungssprecher” Thomas Steg.

zuküftig wird das wohl eine Größe sein mit denen Regierungsparteien sich schmücken werden – sofern es sie der Form noch geben wird: von der bisherigen Senkung der Arbeitslosenzahlen, zur Senkung der Armut.
Das ist eine neue Qualität.

Von 26% auf 13% :), und das, wohlgemerkt, bei angeblich steigender Lohnarbeitsplatzangeboten…ach nein es ist ja nur: “steigende Beschäftigung”.

(Äusserste Vorsicht ist geboten vor diesem manipulativen Wortspielen und wenn erneut von den Propagandamedien fröhlich von Vollbeschäftigung fabuliert wird!)

Zitat:
Durch staatliche Transferleistungen wie Arbeitslosen- oder Kindergeld konnte die Armutsquote aber von 26 auf 13 Prozent halbiert werden. Dies zeige, dass der deutsche Sozialstaat wirkt.

“dass der Sozialstaat wirkt” ..nur: niemand will ihn :D(auch nicht wirklich in Anspruch nehmen). Die einen wollen ihn nicht bezahlen die anderen wollen lieber richtige Lohnarbeit..tja, wat denn nu!?

Die wollen dem Bürger wieder was einreden: Wenn von sozialer Marktwirtschaft die Rede war, ging es dabei ja wohl bisher nicht um Transferleistungen, die die Qualität eines Sozialstaates kennzeichneten, sondern um gerechte Teihabe, Chancengleichheit, Zugang zu Bildung etc.pp…AHA!

Die Regierungsparteien haben es nicht geschafft ihr hochgelobtes kapitalistisches System dahingehend zu beeinflussen, dass jeder mit seiner Hände Arbeit leben kann. Ein Indiez mehr, das es gescheitert ist.

Wie schlecht die politische Arbeit ist, wird damit nur noch klarer:
Agenda2010 und die Einführung des Niedriglohnsektors und 1 Euro-Jobs sind dermassen an die Wand gefahren, dass vom Totalversagen und der sofortigen Auflösung der Regierungsparteien öffentlich gesprochen werden darf.

Eine Übergangsregierung wird weniger Schaden anrichten und günstiger sein als das was in Berlin meint regieren zu können.

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Related posts:

  1. U. Schmidts Dienstwagenaffäre und der deutsche Michel am Nasenring
  2. Westerwelle und die Mär vom stabilen “Mittelstand” durch weniger Sozialstaat
  3. Was muss noch alles passieren, bis Vernunft einkehrt?

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter