PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

Die dpa spamt munter “Deutschlands Presse” zu

gepostet von PolitikBasisam 28 - Juli - 2008 -KOMMENTAR+-  Share/Bookmark


Im Zuge der Kostenreduzierung und Kostenkontrolle darf Berichterstattung auch zukünftig auf standarisierte Instant-Nachrichten à la dpa zurückgreifen.
Klar, denn unter den Gesichtspunkten der “Kosten” ist das Verständnis bei so manchem Zeitgenosssen groß. :)
Auf jedenfall dort schon. Bei Kostenkontrollen der Konsumenten sind diese Personen dann aber weniger verständnisvoll, so wird schonmal die Beimischung von Gammelfleisch gerechtfertigt, mit den Verweis der Schuld der Konsumenten in der Hauptsache: “billig, billig, billig” einzukaufen.

Der nicht direkt sichtbare, körperlich schädliche Einfluss dieser Spam-Nachrichten lässt meist aber nicht weiter darüber nachdenken, dass die Menschen es hier mit “Gammelnachrichten” zu tun haben könnten.

Simpel per RSS-Feed bekommen, nur noch dem Anschein nach, seriöse und unabhängige Zeitungen ihre Textbausteine direkt von der “Deutschen Presse Agentur” auf die Seite geladen.

Ähnlich wie das “Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrats” einer ehemaligen DDR (deren Parallelen ja ständig wehement abgestritten werden) werden, wird die Presse hier, wenn wir davon überhaupt noch sprechen möchten, schlicht zugespamt.
Das hier eine Gleichmacherei im großen Stil, wie im Sozialismus einer DDR vorherrscht, wird geflissendlich übersehen, könnte doch das Weltbild so mancher Zeitgenossen wanken.

Denn diese “Presse” besteht technisch gesehen nur noch aus Internetseiten (aus leeren Hüllen), in verschiedenen Erscheinungsformen (Formen, Logos, etc.), in die jeweils immer und immer wieder der selbe Inhalt geladen wird.

Von Vielfalt kann also keine Rede sein. Das China (in der Art des Kommunismus) lässt grüßen.
Damit haben aber angeblich “liberale”… Opportunisten noch nie ein Problem gehabt.
Ihrem Gerede aus humaitären und mitfühlenden Gründen einem “Kommunismus” entgegenzustehen ist ohnehin nicht mehr als heuchlerisches Gewäsch.

Die neueste Instant-Nachricht direkt aus dem RSS-Newsfeed der dpa:
Zwei weitere US-Banken zusammengebrochen.

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Related posts:

  1. Nicht vergessen: Demo 12. Juni 2010
    in Berlin und Stuttgart!

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter