PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

Gewinnsteigerung als Gesellschaftssystem – keine glorreiche Zukunft!

gepostet von PolitikBasisam 17 - August - 2008 -KOMMENTAR+-  Share/Bookmark

Der Mensch wird genormtNein, keine glorreiche Zukunft, für alle, die sich einem Leistungsprinzip verschworen haben welches sie letztendlich selbst zum Opfer werden lässt. Von einem “Gesellschaftssystem” möchte ich fast nicht sprechen, ein Kapitalismus dieser Art frisst seine Kinder…

Denn die vollmundig genannten: “Herausforderung” von Wirtschaft und Politik- einer relativ dünnen Personenschicht also, – ist (nun) nicht mehr eine Gesellschaftsform oder ein System zu finden, bei denen es um Zufriedenheit und Existenzfähigkeit der Menschen geht, sondern die gemeinte Herausfoderung liegt in der Erzielung von Profit und Gewinnen gerade trotz steigender Unzufriedenheit und bei steigender Gefahr von Widerständen Unzufriedener, weil in die Enge getriebener Menschen. Dafür braucht es Kontrolle und Überwachung.

Die “Herausforderung” von der die Rede ist, ist der weitere (am Besten) unbemerkte Machtausbau und Gewinnsteigerungen bei gleichzeitiger Funktionserhaltung (mentales und physisches “bei Laune halten”) der verbleibenden und dafür nötigen Human Ressources (Arbeiter – Angestellte – etc..);

Ebenso notwendig zum Machterhalt (als Herausforderung) ist die weitere, gezielte Kleinhaltung des unbenötigten “Ausschusses” wie Lohnarbeitsplatzlose – Hartz4er – Kranke – Alte, etc..
Diese Kleinhaltung wird durch Diffamierung und Brandmarkung bewerkstelligt: “bildungsferne Schichten”, “Pöbel” etc. pp. und die Vorführung passender klischeehafter Personen über die Medien, z.B.: Talkshows, Überschriften “Floriad Rolf” dienen genau diesem Zweck.

Diesese kapitalistische System hat sich mittlerweile soweit verselbstständigt, dass selbst bei Boykotten
bereits Märkte und Verknüpfungen geschaffen sind, die den ohnehin wiederum nur bestehenden Nutzniesern (Monopolisten, Konzerne , Konglomerate, oder schlicht: “der Wirtschaft“) zu Gute kommen. Da wird selbst Widerstand und Aufbegeheren zum Gewinnfaktor und den Menschen somit die letzte Bastion Veränderung zu bewirken genommen.

Also quasi die Gewinnoptimierung des Gesellschaftssystems in sich. Das Gros der Menschheit ist in dieser totalitären Zwickmühle auf dem Weg in die komplette Unfreiheit…

Selbst Personenkreise, die meinen nicht betroffen zu sein (wie eine ehemalige deutsche Mittleschicht z.B.) werden poe a poe niedergehalten um an ihr Kapital oder ihre Arbeitskraft zu kommen, weil bei den Unterschichten einfach nichts mehr zu holen ist. Sie werden also zu der (neuen) Unterschicht, während die ältere Unterschicht sich schon garnicht mehr reproduziert. Die Evolutionstheorie, das Gesetzt des Stärkeren, findet hier fast unmerklich seine Anwendung.

Was wäre aber der logische Schritt zu tun? Das Bewusstsein selbst der Nächste sein zu können dessen Linie auf einer kapitalistischen Abschussliste steht, muß zu einem großen schlagkräftigen Gegenpart werden um aus den Opfern Täter zu machen und die vermeindliche Schwäche in Stärke zu wandeln.

Hinderlich ist dabei die hierarchische Struktur eines Kapitalimus der derzeiteigen Art, in der sich zuviele noch zu den Gewinnern zugehörig fühlen lässt, selbst wenn ein (Arbeits)Lohn oder das Gnadenbrot im Alter irgendwann aus einem Teller Suppe z.B. besteht. Das ist der Trick von Think Tanks die ihre Anwendung über die Medien in hübsch gemachter Werbung und manipulierender Propanganda, – mal plumper, mal subtiler Art – findet. Aber immer zum Nutzen ohnehin schon bestehender Machtverhältnisse.

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
Gewinnsteigerung als Gesellschaftssystem - keine glorreiche Zukunft!, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Related posts:

  1. Keine Wunder – Was wir von Rot-Rot-Grün erwarten können
  2. Finanzkrisen und ihre Staatsverschuldungen erdrücken jede Ambition auf eine gewaltfreie Zukunft
  3. Tipps und Tricks heute:
    “Keine Angst vorm Stimmzettel!”
  4. Amokläufe & S-Bahn-Attacken – Sind sie gut für Arbeitsplätze und Steuereinnahmen?
  5. Wenn Finanzkrisen keine sind

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter