PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

The Broken (Movie)

gepostet von PolitikBasisam 24 - August - 2009 -KOMMENTAR+-  Share/Bookmark

PolitikBasis | Amazon | The BrokenThe Broken ist einer der Filme, die einen unbefriedigt zurück lässt, weil zum Ende hin einfach zuviele Fragen offen bleiben. Doch es gibt wesentlich schlechtere Vertreter seines Genres. Billig gemacht, im Sinne des Einsatzes seiner stilistischen Mittel und der Auswahl der Schauspieler ist er nicht.

Die Tiefgründigkeit von Spiegeln ist ein Thema, welches sich Regisseure, wohl immer mal wieder recht dankbar annehmen. Ihre Reflexionen lassen viel Platz für geheimnisvolle Illusionen und  ihr “was liegt dahinter” hat reichlich Raum für allerlei Fantastereien. Das The Broken an Edgar Allan Poes Kurzgeschichte “William Wilson” angelehnt ist, dürfte zweitrangig sein, denn so frei interpretiert bleibt davon ohnehin nicht viel übrig.
Unbeschwert kommt die Story daher. Geprägt von Arbeit, Alltag und Familienharmonie, schleicht sich langsam der Grusel in die Geschichte ein. Schockmomente, von denen es verhältnismäßig viele gibt, durchbrechen immer wieder die streckenweise lange Stille und bestehen zu großen Teilen aus dem Einsatz schriller Streichinstrumente, Geräuschen von sich öffnende Türen, tropfendem Wasser und Ähnlichem. Der Film lässt sich viel Zeit, und schmückt die spannenden Momente gekonnt mit reichlich Düsterheit aus. Das ist auch gut so, denn die Story gibt zwar schon viel her, ausgebaut wird sie aber nicht. Ob das ein Makel ist, ist schwer zu sagen, denn das tiefere Eindringen in die Sachverhalte könnte auch ebenso gut nach hinten losgehen und in zahlreichen Absurditäten enden. Platz genug ist dafür jedenfalls vorhanden. Zeit aber nicht, denn die junge Radiologin Gina (Lena Headey) kostet jeden spannenden Moment voll aus :), so daß für weitere Einzelheiten kein Platz mehr bleibt und der Film so manchen Zuschauer, inklusive mir, etwas ratlos zurück lassen wird.
Aber gut, gepflegter Grusel ist es allemal, auf die paar Splatterscenen hätte noch verzichtet werden können, wirken sie doch eher aufgesetzt und darum bemüht, den Anspruch unterstreichen zu wollen ein Horrorfilm zu sein. Nötig wären sie jedenfalls nicht gewesen.

Wertung: 6.0/10

The Broken
Darsteller: Melvil Poupaud, Richard Jenkins, Lena Headey, Ulrich Thomsen, Michelle Duncan u.a.
Regie: Sean Ellis – Drehbuch: Sean Ellis
Kamera: Angus Hudson
FR/GB 2008 – circa 88 Minuten

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)
The Broken (Movie), 6.0 out of 10 based on 1 rating

Related posts:

  1. District 9 (Movie)
  2. Apocalypto (Movie)
  3. Franklyn – Die Wahrheit trägt viele Masken (Movie)
  4. Shutter Island (Movie)
  5. True Grit (Movie)

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter