PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

Konservativismus heute

gepostet von PolitikBasisam 19 - September - 2010 -KOMMENTAR+-  Share/Bookmark

PolitikBasis | Ludwig ErhardtDer Konservativismus heute, denen sich so manche Parteien verschrieben haben, ist nicht mehr mit dem gleichzusetzen, was sich vor rund 20 Jahren darunter vorzustellen war:
Geopfert wurden seine, ehemals sicherlich hehren Werte, für Filz, Korruption und Lobbyismus und hat es damit zunehmend schwerer überzeugend zu wirken und als Wahlmöglichkeit zu gelten. So lassen sich die sinkenden Umfragewerte erklären, mit denen die (Noch-)Volksparteien zu kämpfen haben.
Stand Konservativismus ehemals für z.B. “Eigentum verpflichtet” und unternehmerische Verantwortung, ist er zu jener Selbstbedienungsmentalität verkommen, die dem Wirtschaftssystem, und somit dem gesamten Gesellschaftssystem, wachsende Schwierigkeiten bereitet. Doch nicht nur das: Der Konservativismus der jetzigen Prägung, wird zunehmend als Blockadehaltung wahrgenommen, die für besonders privilegierte Personengruppen nur noch den Status Quo aufrecht erhalten soll. Ob sich die sich Gesellschaft diese überhaupt noch leisten kann, steht wohlweislich nicht zur Debatte. So ist das Thema der Beamtenschaft z.B. in den Medien so gut wie nicht zu finden, obgleich die bereits bestehenden und zukünftigen Pensionsansprüche Belastungen darstellen, die von Arbeitnehmern nicht mehr zu schultern sind. Die Wählerschaft jedoch, die sich auch besonders aus diesen Reihen rekrutiert, möchte nicht vergnatzt werden. Ein grober Fehler natürlich, verschärft sich die finanzielle Situation damit zusätzlich noch deutlich. Nur zögerlich und leise deswegen auch die Hinweis, die auf diese Schieflage hinweisen:

„Angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Gesetzlichen Rentenversicherung erscheinen die Beitragsfreiheit zur Alterssicherung von Beamten während der Erwerbszeit und das überdurchschnittliche Versorgungsniveau im Pensionsalter zumindest diskussionsbedürftig“, so die Bewertung von Joachim Frick.

DIW: Renten- und Pensionsansprüche dämpfen Ungleichverteilung »

Nett gemeint diese fast schüchterne Bemerkung, doch ohne echte Bereitschaft eine Diskussion zu führen, ist alles ohnehin nur Schall und Rauch. Auch die Ärzteschaft liegt in der Gemengelage des heutigen Konservativismus christlich-demokratischer Prägung. Eingemauert hat sie sich dazu verschrieben auf Teufel komm raus ihre Besitzansprüche zu verteidigen. Dass sie sich damit das Wasser abgräbt und den wachsenden (Werte)Verfall beklagen darf, der sich jüngst in der “Diskussion” um Muslime und ihre Integrationswilligkeit niederschlägt, ist eine gewollte und gesteuerte Erscheinung. In der sich verschärfenden politischen Situation werden die linken und rechten Ränder der Gesellschaft zunehmend vorsätzlich aktiviert um den Zwist untereinander zu schüren, um die Bürger zu teilen und um daraus letztendlich einen Nutzen zu ziehen.
Und so kommt es, dass die CDU ihren Einfluss weiter zu Gunsten des linken und rechten Randes abgeben wird:

Der Diskurs um Konservativismus verliert an Substanz. Parteien schärfen ihr Profil nicht dadurch, dass sie sich auf auf vermeintlich reine Lehren zurückbesinnen.

Welt Online: Die Union bietet keine überzeugenden Perspektiven »

Mit einem Konservatismus, der übers Ziel hinausgeschossen ist und sich in einer ordentlichen Portion Dekadenz widerspiegelt, ist kein Staat mehr zu machen und so bricht wohl für ihn eine Zeit des Gesundschrumpfens an, der eine Rückbesinnung zur Folge haben wird. So lange, bis er die Bezeichnung “werterhaltend” wieder verdient.

Bis zum nächsten mal!
Ihre PolitikBasis.

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 3.0/10 (2 votes cast)
Konservativismus heute, 3.0 out of 10 based on 2 ratings

Related posts:

  1. Keine Wunder – Was wir von Rot-Rot-Grün erwarten können
  2. Nicht vergessen: Demo 12. Juni 2010
    in Berlin und Stuttgart!
  3. “Kanonenfutter der Wirtschaft” – ist es wirklich besser dran als die Soldaten in Afghanistan?
  4. Wir müssen die ganze Welt neu erfinden – Erneuerbare Zahlungsmittel – Gastbeitrag von Wolfgang Bergmann
  5. Schwarz-Gelb – Aufbruch oder weiter so?

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter