PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

Im Namen der Märkte: Wird sich der Mensch an eine weltweit gestiegene Radioaktivität gewöhnen?

gepostet von PolitikBasisam 29 - März - 2011 -1 KOMMENTAR-  Share/Bookmark

Was hat das atomare Desaster in Japan (Fukushima), die mit Dioxinen verunreinigten Hühnereier und die Feinstaubbelastungen in den Städten gemeinsam? Leise schleichen sich solche Meldungen aus dem Fokus des öffentlichen Interesses und schnell hält sie niemand (mehr) für so akut lebensbedrohlich, dass dagegen wirklich entschlossen vorgegangen wird. Bei dem GAU von Fukushima setzt jetzt bereits eine öffentliche Abstumpfung ein, die jedes gemessene Becquerel relativiert. Japan ist weit und nicht unser Problem, und der Betreiber TEPCO hält das Plutonium mittlerweile sogar für ungefährlich:

Der Boden rund um das Atomkraftwerk Fukushima ist mit Plutonium verseucht. Für den in die Kritik geratenen Betreiber Tepco noch kein Grund zur Sorge.

WELT Online: Kraftwerksbetreiber hält Plutonium für ungefährlich »

Zumindest die Finanzmärkte dürften solche Meldungen wohlwollend aufnehmen. Solche Meldungen sind es, die für eine ruhige Bevölkerungen sorgen und damit für stabile Renditen und neue Marktsegmente. So darf sich die Pharmaindustrie über den steigenden Absatz von z.B.: Jodtabletten freuen und die Hersteller von Geigerzähler und allerlei anderem technischen Equipment über steigende Verkaufszahlen. Doch der Preis ist hoch: Gerade die Radioktivität ist etwas der man sich nicht einfach entziehen kann, durch einen Standortwechsel, oder durch den Erwerb eines anderen Produktes, wie beim Kauf von Bioeiern z.B.

Besonders Stoffe die man weder sieht, schmeckt, noch riecht, sind prädestiniert dafür zur “normalen” Belastung umdefiniert zu werden. Die erhöhte Strahlung aus Fukushima wird so irgendwann einfach zur normalen Hintergrundstrahlung. Für die Wissenschaft relevant zwar, für die Medien nicht mehr erwähnenswert und für die Märkte ganz sicher etwas, an das sie nicht mehr gerne erinnert werden möchten.


Die wachsende, schleichende Gleichgültigkeit muss ein Argument sein, wenn es darum geht, die Atomkraft noch schneller zu beenden: Der langsam laxer werdende Umgang mit der steigenden Strahlenbelastung ist zwar menschlich verständlich, aber auch brandgefährlich und etwas, wovor es gilt den Bürgern zu schützen. Sonst wird uns noch eingeredet, dass die ausgetretene und nun permanent weltweit erhöhte Strahlenmenge wirtschaftsfreundlich ist, für Arbeitsplätze sorgt und als systemrelevant eingestuft werden kann. Spätestens ab diesem Zeitpunkt wird es wieder schwierig sich gegen die Atomlobby zu stellen um die nötige Wende in der Energiepolitik zu schaffen. Die Anti-Atomkraftbewegung wird dann wieder dahindümpeln wie sie es, für den außenstehenden Nicht-Grünen, in den letzten 20 Jahren bereits tat.

Ihre PolitikBasis

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 7.5/10 (2 votes cast)
Im Namen der Märkte: Wird sich der Mensch an eine weltweit gestiegene Radioaktivität gewöhnen?, 7.5 out of 10 based on 2 ratings

Related posts:

  1. Finanzkrisen und ihre Staatsverschuldungen erdrücken jede Ambition auf eine gewaltfreie Zukunft
  2. Der (Sozial)Staat erwürgt sich mit seinen eigenen Händen
  3. Nicht vergessen: Demo 12. Juni 2010
    in Berlin und Stuttgart!
  4. Kapitalgedeckte “Versicherungen” können komplett abgeschafft werden…
  5. Tschüss Hertie

Ein Kommentar zu “Im Namen der Märkte: Wird sich der Mensch an eine weltweit gestiegene Radioaktivität gewöhnen?”

  1. Niklas sagt:

    Der Witz ist, das Dioxin, Fukushima, Deepwater Horizont und selbst Libyen eines verbindet – und nein, es ist nicht die Umwelt – es ist die Gier die treibt. Irgendwelche Firmen wollen mehr und mehr verdienen und ruinieren damit die Natur und unsere Gesundheit und die Leben anderer völlig unbeteiligter Menschen. Es hängt eben doch alles zusammen.

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter