PolitikBasis – Björn Dischleit

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

Panzer Corps: Wehrmacht (PC)

gepostet von PolitikBasisam 25 - September - 2011 -3 KOMMENTARE-  Share/Bookmark

PolitikBasis | Amazon | Panzer Corps: Wehrmacht

VN:F [1.9.6_1107]
Ihre Meinung (mit der Maus über die Sterne ziehen):
Rating: 9.3/10 (45 votes cast)

Die Tage werden kürzer, die Abende kühler und auch die Sonne versteckt sich immer öfter hinter einem dichten Grau.
Der Herbst rückt näher und es ist langsam wieder an der Zeit, dass man es sich hinter der warmen Heizung bequem macht und seine Outdoor-Aktivitäten auf ein Minimum beschränkt.

Man könnte jetzt bloggen, in Foren schreiben, Bilder auswerten, oder sonst irgendwelche mehr oder weniger sinnvolle Dinge tun – oder aber, man könnte sich dem neuen Strategiespiel Panzer Corps: Wehrmacht vom Entwicklerstudio The Lordz Games widmen und den Zweiten Weltkrieg nachspielen. Dessen Kampagnen sind zwar, historisch gesehen, nicht hundert Prozent akkurat, aber zum Verlieren tritt wohl auch niemand freiwillig in die Schlacht um Stalingrad an. Klar, dass die nicht fehlen darf. Bis die jedoch erreicht ist, dürfte viel Zeit vergangen sein. Denn zu nächst einmal muss sich wieder an ein Spielprinzip gewöhnt werden, das schon lange aus der Mode ist: Keine opulente Grafik, keine filmreifen Kameraschwenks, kein 3D, sondern ganz charmante Hexfelder, einfache Sprites, kaum vorhandene Animationen und das alles in einem rundenbasierten Gameplay.

Soll das die Spieler in den Bann ziehen? Funktioniert das? Nun mal langsam, mit The Lordz Games hat nicht irgendjemand irgendein Spiel zusammengeschustert. Vielmehr orientiert sich das erfahrene Studio an einem, von SSI (Strategic Simulations Inc.) entwickelten Strategiehit. Bereits 1994 erschien dort das sehr ähnliche Panzer General, das zeigte, dass gerade das taktische Sechseck-Geschubse sehr viel Spaß machen kann.

Nun also, 17 Jahre später, gibt es eine Neuauflage des Klassikers. Die Veränderungen in der Spielmechanik sind weitestgehend minimal. Warum auch was ändern, wenn etwas gut funktioniert, werden sich die Entwickler gedacht haben. Noch immer platziert man seine Truppen vor der ersten Runde auf dem Schlachtfeld. Auszuwählen ist hierbei aus rund 400 Einheitentypen, vorausgesetzt, man hat sie im Laufe der Kampagnen frei gespielt. Und schon geht es los. Ziel ist die Einnahme von Städten in einer bestimmten Anzahl von Zügen. Kein leichtes Vorhaben, denn die KI agiert bereits auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad ziemlich aggressiv und man kann froh sein, wenn man seine Kerntruppe, bestehend aus verdienten Veteranen, einigermaßen unbeschadet bis zum Sieg führt. Die kann man nämlich, mit ihren gesamten Erfahrungen und Bonis, in die nächste Runde mitnehmen. Der Verlust dieser wertvollen Truppenteile wiegt also schwer.


Umfangreiche Kampagne, knackige Gegner

Polen, Norwegen und Frankreich sind zu erobern, Kursk ist einzunehmen und zahlreiche weitere Zwischenstationen sind erfolgreich zu meistern. Welche Karte als nächstes gespielt wird liegt an Ihnen. Haben Sie den einfachen Standardsieg in der vorgegebene Anzahl Runden erfüllt? Dann nimmt die Kampagne einen anderen Verlauf, als wenn Sie einen Sieg deutlich unter dieser Zahl erringen. Das steigert den Wiederspielwert und sorgt für Tempo. Oft schafft man die Etappe gerade noch so, mit dem letzten oder vorletzten Zug. Um Schwächen in Ihrer Strategie zu erkennen und zu korrigieren ist es deshalb ratsam, bei Beginn einer neuen Runde zu speichern. Mit etwas Übung und dem richtigen Vorgehen knacken Sie dann auch die beste Verteidigung.
Prestige ist die Währung in Panzer Corps: Wehrmacht. Mit ihr kaufen sie Einheiten nach, versorgen ihre Kampfverbände und rüsten Ihre Truppen auf – bei aller taktischen Tiefe hat es The Lordz Games nicht versäumt einen leichten, intuitiven Einstieg zu erhalten. Das dürfte sowohl Hardcorestrategen als auch Casualgamer ansprechen. Greenhorns in Sachen rundenbasierter Strategie können bedenkenlos zugreifen. Die Bedienung wird sie nicht überfordern.

Gerne hätten wir ein umfangreicheres Handbuch gesehen. Viele Themen werden kaum oder gar nicht angesprochen. Wie ist die Verteilung der Prestigepunkte? Was haben die verschiedenfarbigen Zahlen unter den Einheiten zu bedeuten? Manche Fragen bleiben zunächst ungeklärt. Weiterhelfen tut dann meist ein Blick in das Slitherine Forum oder die Suche bei Google. Auch die Benutzeroberfläche könnte, bei aller Übersichtlichkeit, ein paar mehr Informationen bereitstellen. So sind zum Beispiel die Bonis und Auszeichnungen Ihrer Elitetruppen erst nach mehreren Klicks zu sehen. Für zukünftige Verbesserungen, via Updates und Patches, gibt es also noch Luft nach oben.


Fazit
Letztendlich sind die negativen Punkte aber zu vernachlässigen. Bei Panzer Corps: Wehrmacht überwiegen freudigen Momente. Wenn die Stellung des Gegners endlich geknackt ist, oder die Risikobereitschaft, seine Truppen ins aussichtslose Gefecht zu stürtzen, mit einer ordentlichen gegnerischen Verlustzahl belohnt wird, kann dem Bier und Brezel-Strategen richtig warm ums Herz werden. Begleitet vom wuchtigen Sound von Artillerie, Stukas und anderem Kriegsgerät kommt fesselndes Strategiefeeling auf. Von daher gibt es eine klare Kaufempfehlung.


Panzer Corps: Wehrmacht bekommen Sie als englische Version direkt über den Distributor Slitherine. Die deutsche Version ist in Vorbereitung.


Wertung: 8.0/10


Tipps:

  • Die zu Beginn jeder Schlacht zu platzierenden Einheiten können mit einem Rechtsklick aufgelöst und wieder neu platziert werden.
  • Brückenpioniere haben weder einen extra Button für das Bauen von Brücken, noch ein Icon, das sie als Brücke darstellt. Brückenpioniere werden einfach auf Flüssen platziert.
  • Prestigepunkte die Sie in einer Schlacht nicht verbrauchen, werden Ihnen zu Beginn der nächsten Schlacht gutgeschrieben.
  • Fallschirmjäger ohne LKW können nur in der Nähe von Flugfeldern platziert werden.

Haben Sie weitere Tipps? Schreiben Sie uns!


Preis: 0
 


VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 7.2/10 (6 votes cast)
Panzer Corps: Wehrmacht (PC), 7.2 out of 10 based on 6 ratings

Related posts:

  1. C&C – Alarmstufe Rot 3 (PS3)
  2. Tom Clancy’s H.A.W.X (PS3)
  3. ModNation Racers (PS3)
  4. Battlefield 3 – Fremdes Ei im Nest
  5. Politik als Spiel? – Eine neue Wirtschaftssimulation wagt den Schritt

3 Kommentare zu “Panzer Corps: Wehrmacht (PC)”

  1. opethmaniac sagt:

    In Ihren (ansonsten sehr gelungenen) Beitrag ist ein kleiner Fehler.

    The Lordz Games Studio sind nicht der Entwickler des Originals Panzer General von 1994. Diese Ehre gebührt SSI (Strategic Simulations Inc.) aus den USA.

  2. Soldier sagt:

    Tolles Spiel, toll von euch in Szene gesetzt und für einen alten Panzergeneral Fan die Neuauflage für lange Winterabende. Das Spiel hat hohe Suchtgefahr und die 2D Engine tut dem keinen Abbruch.

    Hab mir dazu gleich auch das Afrika-Addon gezogen, dass es aber nicht von Slitherin gibt, sondern vom Design Mod Project, auf deren website aber dafür kostenlos zum Download.

    Ihr solltet euch definitiv mit den neusten Mods zum game versorgen, das steigert noch einmal das Feeling im Spiel und ich denke da wird noch einiges vom Hersteller wie vom Design Mod Project kommen.

    Eure Wertung ist absolut gerechtfertigt und selbst die meist hohen Schwierigkeitsgrade in den Szenarios sind kein Manko, sondern verleihen dem eigenen veralteten Spielegenres des Rundenbasierten Strategieevents mehr Tiefe und etwas besonderes,

    Für mich jetzt schon ein Kultspiel, würdiger Nachfolger von Panzergeneral mit durch die Mods vom Design Mod Project bereits toll aufgewertet.

    Danke an die Redaktion für den Test und allen Spieler wie mir – viel Spass!

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter