PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

Battlefield 3 – Fremdes Ei im Nest

gepostet von PolitikBasisam 30 - Oktober - 2011 -2 KOMMENTARE-  Share/Bookmark

Computer- und Konsolenspiele funktionieren ähnlich wie Überraschungseier: Grell und bunt verpackt versprechen sie dem Konsumenten Spiel, Spaß und Spannung. Interessante Inhalte sorgen für schnelle Kaufimpulse und langfristige Kaufanreize. Meistens jedenfalls.


Der Konsument im Fadenkreuz

Für eine Überraschung ganz besonderer Art sorgt derzeit die EULA (Endbenutzer-Lizenzvereinbarung) vom neusten PC-Spiel der Battlefield Reihe. Battlefield 3 steht seit dem 28.10.2011 in den Regalen und möchte von seinen Benutzern nicht Weniger als den kompletten Zugriff auf sensible Daten. Geht es nach dem Publisher Electronic Arts, hat der Käufer umfangreiche Daten über sich abzutreten.

In der EULA heißt es:

Geschlecht, Postleitzahl, Daten über Ihren Rechner, Ihre Hardware, Software, Plattform, Spielsystem, Medien, mobiles Gerät, einschließlich Geräte-IDs, Ereignisdaten, Internet Protocol (IP)-Adresse, Netzwerk-Media Access Control (MAC)-Adresse und Verbindung.

Das geht dem Publisher aber noch nicht weit genug. Auch die Rechte an weiteren, umfassenden Informationen möchte Electronic Arts besitzen. Es heißt weiter:

Sammeln, Nutzen, Speichern und Übertragen von technischen und verwandten Informationen, die deinen Computer (einschließlich IP-Adresse), dein Betriebssystem, deine Nutzung der Anwendung (einschließlich erfolgreicher Installation und/oder Deinstallation), Software, Software-Nutzung und deine Hardware-Peripherie identifizieren.

Dass das nicht nur in der Games-Community für Unbehagen sorgt ist verständlich. Die Eingriff sind beispiellos in ihrem Umfang und bisher einzigartig. Eine Petition möchte nun einen Verkaufsstopp in Deutschland.


Vorfreude wird ausgenutzt

Die eigentliche Heimtücke ist die Kombination von “Spiel” und “Spion”. Die Vorfreude endlich das lang ersehnte Spiel in den Händen zu haben kann bis zur Euphorie anwachsen und lässt die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung schlicht unbeachtet – ein Klick, weg ist sie. Gerade junge Leute werden nicht viel von ihr mitbekommen.
Zwar ist Battlefield 3 erst ab 18 Jahren zugelassen, aber nicht nur Electronic Arts weiß, wie einfach sich die Software durch die Hintertür besorgen lässt. Scheinheilig also darauf zu verweisen, denn hier herrscht Kalkül.


Gesteigertes Interesse dürften auch Regierungen anmelden: Der Pfad zur umfassenden Überwachungen wird durch etwas vermeindlich harmloses wie PC-Spiele geebnet: Es wird aufmerksam beobachtet werden, wie weit die Bürger bereit sind zu gehen, bzw. wie weit sie bereits konditioniert wurden, um sich zu gegebener Stunde der Technik und der Daten zu bemächtigen. Von dieser Seite aus ist also nur äußerst begrenzt Unterstützung zu erwarten.


Aktiv hat also wieder jeder für sich zu werden. Zum Beispiel mit einem Kaufboykott und der Unterzeichnung der Petition:

Mit besten Grüßen!
Ihre PolitikBasis

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 7.5/10 (2 votes cast)
Battlefield 3 - Fremdes Ei im Nest, 7.5 out of 10 based on 2 ratings

Related posts:

  1. Politik als Spiel? – Eine neue Wirtschaftssimulation wagt den Schritt
  2. SchülerVZ, die Datenpannen und die Flucht nach vorn wenn es um sensible Daten geht.
  3. Finanzdienstleister AWD gesteht schwere ‘Datenpanne’
  4. Bei Facebook lockt die Unsterblichkeit
  5. Übel: Auf der IFA 2009 wieder angefixt!

2 Kommentare zu “Battlefield 3 – Fremdes Ei im Nest”

  1. Detlef Haase sagt:

    Ich habe eigentlicht nichts für PC-Spiele übrig.
    Aber das geht zu weit! Daher unterzeichne ich die Petition.
    Im übrigen wird das Spiel nicht nur hierzulande aggressiv beworben.
    In Russland steht eine Rezension dazu in den Topnews:
    http://games.mail.ru/pc/articles/review/battlefield_3/
    Kein Wort der Kritik zu Datenschutz und virtueller Spionage!

  2. zdago sagt:

    @Unterzeichnung der Petition

    wozu – ich werde das Ding nicht kaufen.
    Meine Entscheidung dagegen war aber nicht wegen der geschäftstüchtigen Schnüffelei – davon habe ich erst später erfahren.
    Ich spiele gerne Battlefield 2 – und ich habe von BF3 eine Verbesserung erwartet – aber es wird nur eine Grafikverbesserung auf aktuellen Stand geboten – spielerisch ist das Ding schlechter – kein einziger Parameter der Verbesserung wurde auch nur angefaßt – nur viele Punkte verschlechert – wie gesagt – mit Ausnahme der Grafik, was allerdings nicht besonderes darstellt – das ergibt sich zwangsweise – man kann also sagen, sie konnten die Grafik nicht verschlechtern.

    Als weiterer Minuspunkt kam dann die Schnüffelei dazu, die wohl den Gewinn durch Verkaufen der Daten maximieren soll – minimale Leistung für maximalen Gewinn – freier Markt, für den ich meinen Schluß daraus ziehe, darauf zu verzichten – dabei fehlt mir nichts.
    Dafür brauche ich aber keine Petition – an wen soll die eigentlich gehen?
    mfg zdago

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • Wetter

    • Orte:
      Berlin
      17. Januar, 17, 22:16
      Wolkig
      Wolkig
      -5°C

       
      Gefühlte Temperatur: -4°C
      Aktueller Luftdruck: 104 mb
      Luftfeuchtigkeit: 92%
      Wind: 0 m/s WSW
      Böen: 0 m/s
      Sonnenaufgang: 8:08
      Sonnenuntergang: 16:26
       
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter