PolitikBasis

Kommentarblog zu den Systemnachrichten

Bye bye Occupy

gepostet von PolitikBasisam 10 - Januar - 2012 -2 KOMMENTARE-  Share/Bookmark

Die Occupy Bewegung ist in Berlin aufgelöst worden. Die Medien sparen nicht mit Spott und Häme.
Ein bitterer Nachgeschmack bleibt, weil schon wieder eine Gelegenheit verpasst wurde, einen Weg der Demokratie mitzugestalten, der jenseits von Kontrolle, Konsum und Gleichschaltung liegt.

Sie wollten ihr Camp am Bundespressestrand nicht räumen, dann rückte die Polizei an. Nun ziehen die Anhänger der Berliner Occupy-Bewegung freiwillig ab – aus Respekt vor den Polizeibeamten. Deutlich mehr als 50 Beamte sind im Einsatz, bislang verlief die Räumung friedlich.

Quelle: Polizei räumt Berliner Occupy-Lager »

Widerstand und Opposition wird auch zukünftig nicht einfacher werden, wenn permanent ein Vorderungskatalog eingefordert wird, den Occupy nie hatte – nur um die Legitimation solcher Bewegungen einzuholen. Als “Bis hier und nicht weiter!” ist der Grundtenor der Bewegung zu benennen – ein diffuses Gefühl die Kontrolle über das eigene Leben immer mehr an ein Finanzsystem zu verlieren. Und das sollte ausreichen, um die Rechtmäßigkeit solcher Demonstrationen zu untermauern.


Demorecht nach Brieftasche wird das Nächste sein, was den Bürger ereilt. Da wird es zwar wieder einen Aufschrei geben, aber weil die Kraft etwas zu bewegen, bei den allermeisten Menschen ohnehin an der Bequemlichkeit scheitert, und damit nicht über die politische Aktivitäten im Internet hinausgeht, wird auch dieser wieder schnell völlig verstummen.

Sie wollen den Abtransport in Rechnung stellen. “Das Wegtragen kostet 40 Euro pro angefangene Beamtenstunde”, sagte Züfle.

Quelle: “Wegtragen kostet 40 Euro” »


Bis bald!
Ihre PolitikBasis

VN:F [1.9.6_1107]
Artikel bewerten:
Rating: 5.0/10 (1 vote cast)
Bye bye Occupy, 5.0 out of 10 based on 1 rating

Related posts:

  1. Nicht vergessen: Demo 12. Juni 2010
    in Berlin und Stuttgart!
  2. Wettrüsten mit Ratingagenturen
  3. Dollar-Tschankies und Planetenkiller – von Wolfgang Bergmann
  4. Der EU Rettungsschirm – Austritt aus dem Schurkenstaat EU-Deutschland und der Weg zum persönlichen Freistaat!
  5. Freunde mit Gewürzfaible

2 Kommentare zu “Bye bye Occupy”

  1. Detlef Haase sagt:

    Das englische “Bye, bye!” beinhaltet für mich aber irgendwie auch das russische “До новых встреч!”, d. h. das deutsche “Bis zum Wiedersehen?”.
    Occupy als sozialemanzipatorische Bewegung hat weltweit das typische Schicksal einer Idee erlitten, die primär auf Aktionismus, Intellektualität und elektronische Kommunikation setzt. Ist ähnliches nicht z. B. auch mit Attac oder den Jugendprotesten in Spanien geschehen?
    Ganz davon abgesehen, dass es Länder auf dem Globus gab, wo Occupy null Resonanz hatte. Z. B. Russland mit einem ausgeprägten, ja überbordenden Privatbankensystem.

Kommentieren

XHTML: Folgende HTML-Elemente sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Entertainment


      zum Artikel »
  • Aktuell

    • zum Artikel » zum Artikel » zum Artikel »
  • Potzblitz!

    • Keine Ereignisse vorhanden
  • PolitikBasis - Wissen

      zum Artikel »
  • Kolumnen

      zum Artikel » zum Artikel »
  • Anzeige

  • Meta

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Add to Technorati Favorites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Verzeichnis Political Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Verzeichnis und Webkatalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis kostenloser Counter